Spieler H50/3

  • 1 - Ulvert Hemkhaus

    1 - Ulvert Hemkhaus

    ID 16504212 LK 19
  • 2 - Marc Gerresheim

    2 - Marc Gerresheim

    ID 16853084 LK 21
  • 3 - Thomas Friedrich

    3 - Thomas Friedrich

    ID 16504339 LK 22
  • 4 - Guido Lysk

    4 - Guido Lysk

    ID 16304159 LK 22
  • 5 - Oliver Arnold

    5 - Oliver Arnold

    ID 16304136 LK 23
  • 6 - Hendrik Rieckermann

    6 - Hendrik Rieckermann

    ID 15851542 LK 23
  • 7 - Ralf Zerrath

    7 - Ralf Zerrath

    ID 16351276 LK 23
  • 8 - Nikolai Hahn

    8 - Nikolai Hahn

    ID 16755090 LK 23
  • 9 - Matthias Krenz

    9 - Matthias Krenz

    ID 16590837 LK 23
  • 10 - Reinhard Barg

    10 - Reinhard Barg

    ID 16052533 LK 23

    Tabelle/Meldeliste H50/3

    H2 001
    H2 002
    H2 003
    H2 004
    Hag 001
    Hag 002
    Hag 003
    Hag 004
    Hag 005
    Hag 006
    Hag 007
    Hag 008
    Hag 009
    Hav 001
    Hav 002
    Hav 003
    Hav 004
    Hav 005
    Hav 006
    Hav 007
    Hav 008
    IMG 0060
    IMG 0073
    IMG 0101
    IMG 0109
    IMG 0115
    IMG 0119
    Hois 001
    Hois 002
    Hois 003
    Hois 004
    Hois 005
    Hois 006
    Hois 007
    Hois 008
    Hois 009

    2018 Spielberichte Herren 50/3

    1 1 1 1 1 Rating 3.60 (5 Votes)

              

    1. Spieltag - Auswärts gegen Bargfeld

    Nachdem wir bei bestem Tenniswetter sehr nett in Bargfeld begrüßt wurden, durften zum Saisonstart erst einmal der Kapitän Thomas und Ralle auflaufen. Thomas konnte sein Match gewinnen, Ralle hatte leider nicht so viel Glück. Anschließend gewannen Ulvert und Hendrik ihre Einzel, so dass wir schon einmal nicht mehr als Verlierer nach Hause fahren konnten.
    Ulvert und Thomas bestritten das erste, Hendrik und Punktspiel-Newie Matthias das zweite Doppel. Beide Matches wurden erfolgreich beendet, wobei Hendrik und Matthias das schöne Wetter voll ausnutzten und den Champions-Tiebreak mit 13:11 für sich entschieden, nachdem sie den ersten Satz knapp verloren, den zweiten klar gewonnen hatten.
    Auswärts 5:1 gewonnen, schöne, faire Spiele gehabt, von netten Gegnern gut bewirtet worden, was will man zum Saisonauftakt mehr?

     

     

              

    2. Spieltag - Heimspiel gegen Havighorst II

    Marc kämpfte sich in einem teilweise hochemotionalen Match nach verlorenem ersten Satz zurück und gewann sein Spiel im Champions-Tiebreak. Sein Gegenspieler kam nicht so gut damit klar, dass ständige Fußfehler beim Aufschlag moniert wurden.
    Zeitgleich bemerkte Hendrik erst nach den ersten beiden verlorenen Spielen, dass Einzel gespielt wurde und konzentrierte sich dann auf das schmalere Spielfeld. Die Stimmung auf dem Court war bei seinem Zweisatz-Sieg jederzeit gut, die nicht so ernst gemeinte Frage des Gegenübers, ob er jemals ein Punktspiel gewonnen hätte, beantwortete sich dann von allein.

    Unsere Nr. 1, Ulvert, traf anschließend bei strahlendem Sonnenschein auf einen gehandicapten Gegner, der sich nach Kräften wehrte, allerdings zum Ende des zweiten Satzes verletzungsbedingt aufgeben musste.
    Im Match der Mannschaftsführer hatte Thomas im ersten Satz zunächst Probleme, seinen Rhythmus zu finden, gewann ihn knapp, im zweiten Satz konnte er alle Spiele für sich verbuchen.

    Mit 4:0 Punkten aus den Einzeln traten wir dann mit Ulvert und Marc im ersten Doppel an, das die beiden mit einem deutlichen Sieg beendeten.
    Durch eine taktisch clevere Aufstellung im zweiten Doppel ärgerte uns der Gegner dann doch noch einmal, Ralf und Niko hatten leider keine Chance.

    Nach dem zweiten 5:1-Sieg bleiben wir weiterhin Tabellenführer.

     

     

             

    3. Spieltag - Auswärts gegen SSC Hagen

    Bei schwülem Wetter und bedecktem Himmel ging es am dritten Spieltag gegen die "Erdbeertruppe" (in Anlehnung an die Verpflegung) des SSC Hagen. Absprachegemäß wurden die Einzel auf 4 Plätzen zeitgleich gespielt.
    Unsere Nummer 1 Ulvert setzte gleich einmal ein Zeichen und gewann, ohne ein Spiel abgegeben zu haben. Guido schaffte das bei seinem Saisondebüt nicht ganz, sein Gegner konnte im zweiten Satz ein Spiel machen.
    Käpt'n Thomas gewann ohne Frühstück den ersten Satz im Tiebreak, den zweiten dann deutlicher mit 6:3, musste aber relativ hart arbeiten, da sein Gegner sich heftig wehrte.  Marc brachte seinen Gegenspieler insbesondere durch seine Stopps an den Rand der Verzweiflung, er gewann ebenfalls in zwei Sätzen.

    Im ersten Doppel ließen Ulvert und Guido den Hagenern nicht den Hauch einer Chance und gewannen in zwei Sätzen ohne Spielverlust. Das zweite Doppel mit Matthias und Hendrik endete nach 1:45 Stunden mit einem knappen Sieg der Hagener, wobei Hendrik erst Probleme mit den Augen hatte und als er wieder gucken konnte, nicht das richtige Setup für sein Spiel fand.

    Durch den dritten 5:1-Sieg in Folge konnte die Tabellenführung behauptet werden.

     

     

               

    4. Spieltag - Heimspiel gegen Hoisbüttel

    Irgendwie können wir wohl nicht anders....

    4. Spiel, 4 Mal 5:1 gewonnen.

    Thomas begann furios und gab gleich einmal mit einem 6:1, 6:0 -Sieg die Marschrichtung vor. Als er sein Match beendet hatte, war auf Platz 4 bei Hendrik gerade einmal der erste Satz vorüber. Gegen den aus dem Squash-Sport kommenden Briten fand der kein Mittel, weder taktisches noch Brechstangen-Tennis konnten seine Niederlage verhindern.
    Marc entschied den ersten Satz klar für sich, konnte im zweiten dann jedoch erst im Tie-Break sein Match gewinnen. Guido stand mal wieder wie eine Wand auf dem Platz, sein Gegenüber biss sich an ihm die Zähne aus.

    Mit 3:1 Punkten aus den Einzeln war zu diesem Zeitpunkt das Minimalziel, der Aufstieg, bereits gesichert.

    Das erste Doppel bestritten Marc und Thomas, das zweite Ulvert und Ralf. Beide Matches verliefen ähnlich, der erste Satz musste erkämpft werden (7:6 bzw. 7:5), im zweiten wurde jeweils kein Spiel abgegeben.

    Mit den sehr sympathischen Hoisbüttelern gab es anschließend kalte Getränke und ein kollektives Currywurst-Menü.

    Da der einzige verbliebende Konkurrent Hoisdorf gegen Barsbüttel unentschieden gespielt hatte, reicht im direkten Vergleich im letzten Spiel ein 3:3 für uns, um auch in der Abschlusstabelle die Führung zu behalten.

     

     

              

    5. Spieltag - Heimspiel gegen Hoisdorf


    Mission Gruppensieg im Lokalderby geschafft!!

    Bei strahlendem Sonnenschein wurden die 4 Einzelbegegnungen auf Wunsch der Gastmannschaft aus Hoisdorf zeitgleich ausgetragen.
    Ulvert begann wie gewohnt spielsicher und machte sein Gegenüber im wahrsten Sinn des Wortes sprachlos. Auch Marc konnte den ersten Satz deutlich für sich entscheiden, im zweiten Satz kam der Gegner besser mit seinem Spiel zurecht, letztlich ging aber auch dieser Satz an uns.
    Unser Kapitän Thomas fand aufgrund der für ihn ungewohnten Uhrzeit nicht zu seinem Spiel und musste sich deutlich geschlagen geben, während Ralle nach langer Verletzungspause sein erstes Einzel bestritt und nach hartem Kampf insbesondere im zweiten Satz die Partie für sich entscheiden konnte.

    Mit dem 3:1 aus den Einzeln war der Gruppensieg bereits gesichert, jetzt wollten wir das Derby gewinnen!
    Ulvert und Marc ließen ihren Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance und mussten lediglich im zweiten Satz ein Spiel abgeben.
    Im zweiten Doppel konnten Niko und Matthias im ersten Satz noch mithalten und verloren diesen knapp, der zweite Satz ging deutlich an unsere Hoisdorfer Nachbarn.

    Nach dem Aufstieg nun noch der Gruppensieg ohne Punktverlust, das war der krönende Abschluss einer tollen Sommersaison mit einem klasse Team.

    Die kommende Saison wird sicher härter für uns.

    Vielleicht schafft es ja auch der größte deutsche Tennis-Versandhandel, unsere Teambekleidung, die bei Bestellung vor der diesjährigen Saison angeblich vorrätig gewesen wäre, bis dahin zu liefern.

     

     

    Login