Spieler H50/1

  • 1 - Andreas

    1 - Andreas "Ønny" Wilke

    ID 16751362

    LK 6

  • 2 - Dennis

    2 - Dennis "the machine" / "white carribean" Orth

    ID 16651174

    LK 9

  • 3 - Kurt-Jürgen

    3 - Kurt-Jürgen "Curtis" Wilke

    ID 16651476

    LK 11

  • 4 - Dirk

    4 - Dirk "Schaffner" Harmsen

    ID 16650351

    LK 11

  • 5 - Wolfgang

    5 - Wolfgang "der Turm" Flemming

    ID 16405767

    LK 12

  • 6 - Stephan Licht

    6 - Stephan Licht

    ID 16652319

    LK 13

  • 7 - Sigi

    7 - Sigi "Tennisgott" Klimpki

    ID 16351231

    LK 13

  • 8 - Andreas

    8 - Andreas "Haui" Hauschildt

    ID 16501323

    LK 15

    Tabelle/Meldeliste H50/1

    • keineBilder

    2015/16 Spielberichte Herren 50/1

    1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

    1. Spieltag - Auswärts in Geesthacht

    Spiel, Satz und Sieg!

    Der erste Spieltag in der Verbandsliga gegen den Tennis-Club Geesthacht verlief mit 5:1 Sieg sehr erfolgreich. Das Saisonziel Aufstieg in die Landesliga ist ambitioniert, aber im Bereich des Möglichen. Dirk Harmsen hat seinen Gegner innerhalb von 60 Minuten mit 6:1 und 6:0 verarztet. Kurt-Jürgen Wilke war auf einem guten Weg mit 6:2 und 1:0 Führung. Dann ging aufgrund einer Grippe nichts mehr. Coach Holger machte die Ansage den Satz laufen zu lassen und den Champions-Tie-Break zu gewinnen. So kam es dann auch. Dann hat der Meister selbst ins Spielgeschehen eingegriffen und als Sieker Nummer 1 die Akzepte gesetzt. Eine schmerzhafte Rückenzerrung und der Gegner reichten nicht aus, um Holger vom Sieg abzuhalten. Siggi hat sich als guter Gast gezeigt und den Punkt (nicht freiwillig) dem Gastgeber überlassen. Sieker Doppel sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt und gefürchtet, so war es auch in Geesthacht. Schnelle Bälle und viel Routine waren die Grundlage für den Siek, den die Gastgeber aus Geesthacht neidlos anerkannt haben. Ein deftiges Grünkohl mit Schnaps und einer attraktiven Bewirtung rundeten den Abend ab. Der Blick richtet sich nun nach Pinneberg, wo der nächste Gegner auf seine "Klatsche" wartet.

     

    2. Spieltag - Auswärts in Pinneberg

    Es gab eine 5:1 "Klatsche" für Pinneberg! Der Hallenbelag ist leider enttäuschend gewesen. Ein Gummibelag zerstört meiner Meinung nach das Gefühl von Hallentennis. Langsame Bälle mit unnatürlichem Springverhalten in Verbindung mit Quietschgeräuschen sind nicht unbedingt das Hallenvergnügen, das zumindest ich (Kurt-Jürgen Wilke) mir erwartet hatte. So war es klar, dass sich dieses Mal Kurt-Jürgen Wilke als guter Gast gezeigt hatte und souverän mit 7:10 im Champions-Tie-Break verlor. Aber kein Problem, Holger, Siggi und Dirk hatten weniger Probleme mit dem Belag und haben Ihre Gegner verarztet. In den Doppeln kam dann noch die Kür dazu und alles war vorbei. Highlight des Spiels war ein selbstgebackener Kuchen von Rainer Harm mit einer "Kalorienbombe" aus Sahne, Sahne, Sahne. Unser Blick richtet sich jetzt am 28.11.2015 auf das Punktspiel gegen Tangstedt. Wir spielen Zuhause in Trittau und wir würden uns über Zuschauer freuen.... es wird wie immer Aktion geboten!

     

    3. Spieltag - Heimspiel in Trittau gegen Tangstedt

    Endlich mal zu Hause! Die Klatsche ging dieses mal an unsere Sportfreunde aus Tangstedt mit 6:0 und einem Ergebnis von 73:25 Spielen. Zur Ehrenrettung muss erwähnt werden, dass Tangstedt ohne 1-3 angetreten waren. Höhepunkte dieses Spiel waren somit: 1. Beim Duschen reichen 10x 50-Cent-Stücke, um Heim- und Gastmannschaft glücklich zu machen. 2. Das Essen in der Braaker Mühler war ok, aber für meinen Geschmack zu wenig. Es gab Roastbeef mit Bratkartoffeln. 3. Die Tangstedter waren eine nette Truppe. 4. Der TC Siek Herren50/1 ist Tabellenführer. Am 12.12.2015 geht es weiter mit Raisdorf II. Ich bin kein Hellseher wenn ich schreibe, dass wird ne Klatsche für Raisdorf geben. Alles läuft vielleicht auf ein Finale gegen Eutin am 27.02.2016 raus. Die müssen aber erst einmal 2 Spieltage nachholen und gewinnen, um mit uns auf Augenhöhe zu sein.

     

    4. Spieltag - Heimspiel in Trittau gegen Raisdorf

    Es war das schnellste Punktspiel der Saison. Start 14:00 Uhr und um 17:00 Uhr stand das 6:0 und 72:12 Spiele. Raisdorf kam in BEST-Besetzung, aber leider nur zu Dritt. Sicherlich wäre das Spiel auch mit 4 Raisdorfern ähnlich ausgegangen. Fazit dieses Spieltages, Raisdorf ist leider zu schwach, die Dusch-Münzen haben wieder gereicht und Roastbeef mit Bratkartoffeln schmecken immer wieder lecker. Erfreulich war, dass unsere Damen parallel zu uns spielten und wir ausreichend Zeit hatten zuzuschauen. Die haben die Damen aus Aumühle mit 6:0 verarztet (Respekt!) Wir sind mit 8:0 Punkten Tabellenführer und müssen jetzt bis 27.02.2015 warten, dann entscheidet sich, ob wir aufsteigen.

     

    5. Spieltag -Auswärts in Eutin

    Leider wurde das letzte und wichtigste Spiel dieser Saison verloren und dadurch der Aufstieg nicht geschafft. Der Gegner aus Eutin verstärkte sich mit Spielern die bisher nicht ein einziges Spiel in der Saison für diese Mannschaft gemacht haben und verschaffte sich damit einen legitimen aber dennoch zweifelhaften Vorteil. So wird man dann leider um den "Lohn" gebracht, jeder lebt den Sport halt anders, uns kam es wettbewerbsverzerrend vor. So starten wir nächsten Winter erneut mit dem Ziel "Aufstieg in die Landesliga".

    werde Mitgliedwerde Mitglied

    werde Mitglied

    Wenn Du noch kein Mitglied im TC Siek bist hast Du hier die Gelegenheit dazu
    werde Teil eines Teamswerde Teil eines Teams

    werde Teil eines Teams

    Willst Du auch an den Punktspielen teilnehmen? Sprich uns an
    das ist der TC Siekdas ist der TC Siek

    das ist der TC Siek

    Du willst mehr über uns erfahren? Dann klick hier...

    Login