Spieler H40/1

  • 1 - Tobias Müller

    1 - Tobias Müller

    ID 16903617
  • 2 - Klas Petersson

    2 - Klas Petersson

    ID 17281064
  • 3 - Hendrik Redeker

    3 - Hendrik Redeker

    ID 17281046
  • 4 - Kai Herold

    4 - Kai Herold

    ID 17161649
  • 5 - René Freyer

    5 - René Freyer

    ID 17202843
  • 6 - Olaf Hinz

    6 - Olaf Hinz

    ID 17003276
  • 7 - Benjamin Bonath

    7 - Benjamin Bonath

    ID 18153600

    Tabelle/Meldeliste H40/1

    • keineBilder

    2015/16 Spielberichte Herren 40/1

             

    1. Spieltag - Heimspiel gegen TC Schwarzenbek

    Pünktlich um 14:00 begann das Punktspiel. Der Gegner trat wie erwartet in guter Besetzung an. An Position 4 erledigte Martin Matz seine Aufgabe nach knappen erstem Satz (7:6) dann deutlich mit 6:1 im zweiten Satz gegen Holger Grabert.

    Zeitgleich spielte unsere Nummer 2 Andreas Wilke auf dem Nebenplatz und bezwang Carsten Berger ungefährdet mit 6:3 6:4. Wie erwartet war der an Position 3 spielende  Ulf Christiansen eine Bank und lies seinem Gegner Michael Sorgenfrei nicht den Hauch einer Chance und skalpierte diesen mit 6:0 6:2. Eng war es dann im Spiel der beiden "1er" zwischen Andreas Schult und Oliver Scheerer. Während "Ente" den ersten Satz mit 6:4 für sich entschied wurde die Luft im zweiten Satz dünner und der Mann aus Schwarzenbek mit dem Kanonenaufschlag erzielte ein glattes 6:0. Der Matchtiebreak ging leider an den Gast.

    Mit einer 3:1 Führung im Rücken machten wir dann im zweiten Doppel den entscheidenden Punkt und so war es dann auch nicht mehr so schlimm dass das erste Doppel trotz großartiger Leistung erneut im Matchtiebreak an die Gäste ging.

    Gut gelaunt ging es dann in's Landhaus Schäfer wo wir den Abend ausklingen liessen.

     

     

                

    2. Spieltag - Auswärts gegen Bargteheider TC

    Der Gegner lies seine stärkste Position zu Haus, Olaf Heinrichs trat nicht an. Dafür liessen wir unsere 1 Andreas Schult ebenfalls verletzt abseits des Courts. So begannen Ulf Christiansen an 4 und Andreas Wilke an 1 gegen unseren Lieblingsgegner aus Bargteheide. Ulf gewann den ersten Satz gegen Oliver Piworus 6:1, Önny verblüffte Stefan Heyne mit einem schnellen 6:0. Ulf zog nach, deklassierte den Gegner mit 6:0 im zweiten Satz, ein paar Minuten später folgte Önny mit einem 6:3.

    Siek gab die Richtung vor und machte in der zweiten Einzel-Runde alles klar: Alexander Paindelli bezwang seinen Gegner Michael Freitag mit 6:4 6:3 Und Daniel Schilling machte gegen Jörg Schumacher den Sack dann mit einem kuriosen 0:6 6:1 11:9 zu. Schade Bargteheide, gegen Siek ist für euch nichts zu holen :-)

    Das erste Doppel ging mit 6:3 6:4 durch Önny und Alex wieder an Siek. Wir wollten unsere Freunde aus der verbotenen Stadt aber nicht zu sehr demoralisieren und liessen ihnen den Gnadenpunkt aus dem zweiten Doppel mit 3:6 und 6:7. Bei erfrischender Currywurst und Pommes klang der Abend aus und kurz nach 20:00 Uhr war Abfahrt...

     

     

     

             

    3. Spieltag - Auswärts gegen TC Geesthacht

    Der TC Geesthacht ist derzeitiger Tabellendritter, nur 1 Punkt hinter uns. Verfolger brauchen wir nicht, also kurz anhalten, Punkte mitnehmen und wieder Anker lichten...

    Tja, war nichts mit Punkte klauen in Geesthacht. Nachdem Önny uns durch einen deutlichen Erfolg mit 1:0 in Führung brachte ging nichts mehr. Matzi unterlag knapp im zweiten Satz, Alex ebenso und Ente musste Mitte des zweiten Satzes wegen gesundheitlicher Beschwerden aufgeben. So lagen wir also 1:3 zurück und da Ente kein Doppel mehr spielen konnte war die Niederlage besiegelt. Ein Doppel spielten die Wilke's noch, unterlagen aber einem insgesamt stark aufgestellten und vom Endergebnis überraschten aber völlig verdienten Sieger aus Geesthacht.

    Jetzt sind wir doch tatsächlich auf die Hilfe unserer Freunde aus Bargteheide angewiesen, soll es noch mit einem eventuellen Aufstieg klappen. am 16.01. spielt der BTC gegen Geesthacht und sollte diesen mindestens einen Punkt abnehmen, damit wir noch eine gute Chance auf den Aufstieg haben....

     

     

     

              

    4. Spieltag - Heimspiel gegen Aumühle II

    Wir sind im Zugzwang, soll es noch mit dem Aufstieg klappen. Wir empfangen am Wochende die Jungs aus Ausmühle und ein Sieg ist Pflicht, denn damit wäre sowohl die Klasse sicher gehalten und auch ein Aufstieg wäre noch im Bereich des Möglichen...

    Anpfiff um 14:00 Uhr, an 2 hat Daniel einen starken Gegner gehabt und musste leider mit 2:6 2:6 die Segel streichen. Ulf spielte parallel und hätte fast ein Match verloren, das ihm lange im Gedächtnis geblieben wäre. Im ersten Satz führte er bei 6:6 im Tiebreak mit 5:1 und 6:3, vergab drei Satzbälle und verlor den Tiebreak mit 6:8 und somit auch den Satz. Einmal kurz geschüttelt gab es ein klares 6:1 im zweiten Satz. Der Matchtiebreak sollte entscheiden und dort schien es sich zu wiederholen. Ulf führte 9:5 und konnte alle 4 Matchbälle nicht verwerten, der Gegner kam ran, aber dann machte Ulf mit 12:10 den Sack zu.

    In der zweiten Runde hatte Önny nicht so große Probleme und fuhr ein 6:3 6:2 ein.
    Nebenan brannte die Luft, Alex war auf dem Platz. Während der Gegner die Bälle so sicher reinspielte dass man die Schrift auf den Bällen lesen konnte nagelte Alex die Pillen zurück, so dass nur ein gelber Strich in der Luft zu sehen war. Dieser endete dann meist abrupt im Netz oder drohte ungebremst hinten den Vorhang von der Leine zu reißen. 2:6 hieß es nach dem ersten Durchgang. Keiner weiß warum, aber Alex gewann den zweiten Satz 6:3 und der Matchtiebreak stand an. Bei der bekannten Nervenstärke unseres Italieners eigentlich kein Problem, aber diesmal ging das nach hinten los und er verlor mit 6:10.

    Im Doppel verglühten Önny und Daniel klar mit 3:6 2:6 gegen ein zugegebenermaßen sehr starkes Doppel aus Aumühle.
    Aber die Show lief auf dem anderen Platz, nach 3:6 und 6:3 ging es auch hier wieder in den Matchtiebreak. Nach einigen unfassbaren Einlagen von Alex und 2 vergebenen und 2 abgewehrten Matchbällen gewannen wir mit 14:12 das Ding und trennten uns dadurch 3:3 von Aumühle.

    Der Ergebnisdienst aus Bargteheide verriet uns ein 3:3 aus Bargteheide im Spiel gegen Neustadt. Sollte sich dies bewahrheiten ist der Klassenerhalt geschafft. Mit dem Aufstieg haben wir nichts mehr zu tun.

     

     

             

    5. Spieltag - Auswärts gegen Neustadt

    Zum Abschluss der Wintersaison fahren wir nochmal zu einem uns unbekannten Gegner.
    Der Aufstieg ist praktisch nicht mehr machbar und mit dem Abstieg haben wir definitiv nichts mehr zu tun. Aber wir könnten bezüglich des Abstiegs noch das Zünglein an der Waage sein.
    Während unser Gegner aus Neustadt noch ein Unentschieden gegen uns benötigt um ganz sicher die Klasse zu halten erhoffen sich unsere Freunde aus Bargteheide einen Sieg von uns.
    Die Matches gegen Neustadt finden am 27.02. in Sierksdorf statt.

    Der Spieltag ist vorbei, wir haben 2:4 verloren, die Luft ist raus, die Saison zu Ende.

     

     

    Login